Das Anwendungssystem ARGUS unterstützt in der ordentlichen Gerichtsbarkeit und den Staatsanwaltschaften sowie in der Verwaltungs-, Arbeits-, Sozial- und Finanzgerichtsbarkeit
  • bei der laufenden Verfahrensbearbeitung in elektronischer Form (Eingang, Abgabe, Abtrennung, Verbindung, Wiedereröffnung, Bestandsübernahme, Storno, Abschluß mit und ohneZählkarte);
     
  • bei der Führung von Registern und Verzeichnissen (Aktenregister, Namensverzeichnis);
     
  • bei der Führung der Akten und Verwaltung der Geschäftsvorgänge mit automatischer Aktenzeichenvergabe gemäß dem Geschäftsverteilungsplan der Behörde;
     
  • bei der Erstellung von kleinem und großem Schreibwerk;
     
  • bei der Verwaltung von Aktenläufen, Terminen und Fristen;
     
  • bei Kostenrechnungen;
     
  • bei der Erstellung des Versorgungsausgleichs in Familiensachen;
     
  • bei der Führung des elektronischen Datenbankgrundbuchs.
     

ARGUS ermöglicht weiterhin
  • das Auffinden von Verfahren anhand ihres eigenen Aktenzeichens oder dessen der Vorinstanz, anhand beteiligter Personen oder anhand fremder Aktenzeichen im weitesten Sinne;
     
  • die Verwaltung der Zugriffsrechte auf Verfahrensdaten;
     
  • die nutzer- und aufgabenbezogene Gestaltung der Arbeitsumgebung
     
  • die automatische Erstellung vielfältiger statistischer Auswertungen auf Abruf
     
  • den elektronischen Datenaustausch mit Auskunfts- und Mitteilungsverfahren im Strafbereich (Bundeszentralregister, Verkehrszentralregister, Zentrales staatsanwaltliches Verfahrensregister, …) oder Institutionen (Statistisches Landesamt für Zählkartenstatistik, IHK für Schuldnerverzeichnis, Bundesanzeiger für Insolvenzverfahren, ...).